Oberhalb von Meran liegt das verwunschene Schloss Rubein. Hinter den Mauern dieses Schlosses lebte und wirkte der menschenscheue Künstler Robert du Parc. Sein Vermächnis sind unzählige Bilder, ein Schatz, der Schloss Rubein vom Keller bis zum Dachboden ausfüllt.

30 Min, 1991, VHS Video Kassette

Salcia Landmann, die bedeutende Judaistin, kam am Ende des Ersten Weltkriegs von Galizien, ihrer Heimat, nach St. Gallen. Zu ihrem 80. Geburtstag erinnert sie sich ihrer Kindheit und lässt eine Welt auferstehen, die im Zweiten Welt zerstört worden und für immer verschwunden ist.

30 Min, 1991, VHS Video Kassette

Der Jugendstil war der letzte künstlerische Auf- und Ausbruch im K.-u.-K-Österreich. Getreu den zwei Köpfen des Doppeladlers dokumentiert dieser Film in zwei Teilen den Jugendstil im alten Habsburgerreich. Im ersten Teil werden die sogenannten Kronländer besucht: Friaul, Slowenien, Böhmen, Mähren, Schlesien, Galizien und die Bukowina. Der zweite Teil führt durch die Länder, die der Krone Ungarns untertan waren: die Slowakei, Kroatien, Slawonien, die Wojwodina, der Banat, Siebenbürgen und Ungarn, wie es seit 1918 existiert.

30 Min, 1989, VHS Video Kassette

Auf Schloss Vaduz führte Manfred Schlapp mit dem Dalai Lama ein TV-Interview durch, in dem Seine Heiligkeit nicht nur seine philosophische Haltung und seine Weltanschauung darlegte, sondern auch mit visionären Blick die Zukunft von Tibet und China ins Auge fasste.

25 Min, 1991, VHS Video Kassette

"Wein ist ein Gedanke Gottes", sagte Goethe. Dass dieser Gedanke an den Hängen des jungen Rheins trinkbar wurde, verdanken die Bewohner des oberen Rheintals den Römern. Der Film dokumentiert den Weinbau von der Bündtner Herrschaft entlang dem Rhein bis zum Bodensee.

45 Min, 1988, VHS Video Kassette

Der Vinschgau, Südtirols sonnigstes Tal, ist wasserarm. Seit alten Zeiten fassen die Bewohner Quell- und Gletscherwasser in den Gebirgsregionen und leiten es in sogenannten Waalen auf die Fluren. Die kunstvoll angelegten Waale zählen zu Südtirols schönsten Kulturlandschaften.

30 Min, 1990, VHS Video Kassette

Anhand von Prozessakten und an den Originalschauplätzen werden die Hexenverfolgungen dokumentiert, die im Zentralalpenraum stattgefunden haben, und zwar in Graubünden, in Liechtenstein, in Vorarlberg, in Nord- Süd- und Osttirol und im Erzbistum von Salzburg.

30 Min, 1988, VHS Video Kassette

Der Film dokumentiert die Geschichte der Schattenburg ob Feldkirch und somit die bewegte Geschichte der Grafen von Montfort, deren Wappen noch heute das Vorarlberger Landeswappen ziert und deren Macht einst weit über den Rhein in die heutige Schweiz reichte.

30 Min, 1990, VHS Video Kassette

Oberhalb von Feldkirch liegt der sogenannte Letztehof, ein bedeutendes tibetisches Zentrum. Anlass, dieses Exil-Tibet filmisch zu dokumentieren, waren der Besuch des Dalai Lama, die Einweihung einer Stupa und die nach alter Tradition erfolgte Herstellung von Sakralfiguren.

45 Min, 1984, VHS Video Kassette

Zum Todestag von Fürstin Gina und Fürst Franz Josef II von Liechtenstein gestaltete Manfred Schlapp dieses Erinnerungsbild, dem ein stundenlanges TV-Interview zugrunde liegt, ein Interview, das der Autor wenige Jahre vor dem Tod des Fürstenpaares durchgeführt hat.

45 Min, 1990, VHS Video Kassette

Diese TV-Dokumentation ist die filmische Umsetzung des Buches "Das ist Liechtenstein". Der Film-Titel "David ohne Schleuder" thematisiert das Hauptkapitel des Buches: Unter diesem Titel kommt die humane Ordnung zur Sprache, die sich ein Kleinstaat zu geben in der Lage ist.

45 Min, 1984, VHS Video Kassette