Prof. Dr. Manfred Schlapp, geb. 1943 in Innsbruck, studierte Philosophie, Psychologie und Altphilologie. Nach dem Studium wurde er ins Fürstentum Liechtenstein berufen. 1988 wanderte er durch Tibet und hielt in Tonga kulturphilosophische Vorlesungen. Zurück im Fürstentum lehrte er an der Universität für Humanwissenschaften Philosophie und an der Hochschule Liechtenstein Ethik. 2006 studierte er in Paris im Rahmen eines Sabbaticals Koran-Arabisch. Gastvorlesungen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz.

Seit seinem Studium ist Manfred Schlapp publizistisch und literarisch tätig. 1974 wurde er in den Internationalen PEN-Club aufgenommen. Vier Jahre später gründete er den PEN-Club Liechtenstein, dessen Ehrenpräsident er ist. Für seine Publikationen und TV-Dokumentationen über Liechtenstein ist er mit dem „Josef-von-Rheinberger-Kulturpreis“ ausgezeichnet worden.

  • David ohne Schleuder (1984)
  • Nachlese zu einem historischen Jahr (1985)
  • Ein Fürstentum stellt sich vor (1985)
  • Fürst Franz Josef II. feiert seinen 80. Geburtstag (1986)
  • Oben am jungen Rhein (1987)
  • Sollte da vorne eine Insel sein? - Auf den Spuren von Norman Douglas (1988)
  • Als die Scheiterhaufen brannten - Hexenwahn im Alpenraum (1988)
  • Tibet liegt in Vorarlberg (1989)
  • Auch Musen brauchen Pässe (1989)
  • Wo Vater Rhein noch jung an Jahren (1990)
  • Alter Wein am jungen Rhein (1990)
  • Monforts Erbe - Die Schattenburg ob Feldkirch (1990)
  • Es war auf Schloß Vaduz - Fürstin Gina und Fürst Franz Josef II. (1990)
  • Am Ende war ein Anfang - Jugendstil im Schatten des Doppeladlers (Erster Teil: 1990 / Zweiter Teil: 1991)
  • Ein Europäer auf dem Hradschin - Der Schriftsteller Jiri Mucha (1991)
  • Das Geheimnis von Schloß Rubein - Die wundersame Welt des Malers Robert du Parc (1991)
  • Erinnerungen an Galizien (1991)
  • Die Philosophie des Lachens und die Logik der Liebe - Dalai Lama und Tibet aktuell (1991)
  • Mein Land mit anderen Augen (1992)
  • Verblühende Wasser - Die Südtiroler Waale (1992)
  • Ich bin empfindsamer als andere - Oskar Werner in Liechtenstein (1992)
  • Wenn Scheiben erzählen (1993)
  • Leben im Verborgenen - Weltliteratur zu Gast in Liechtenstein (1994)
  • Fluchtburg Liechtenstein - Das Fürstentum als Rettungsboot für die Erste Russische Nationalarmee (1995)
  • Meinhard II. - Eines Fürsten Traum: Das Werden Tirols (1995)
  • Kaiser Maximilian I. (1996)
  • Spurensuche in Liechtenstein - Berühmte Österreicher im Fürstentum (1996)
  • Im Herzen bin ich ein Russe - Eduard von Falz-Fein (1997)
  • Zum Schutz des Landes - Das Grazer Zeughaus (1997)
  • Es war einmal.... - Bilder einer versunkenen Zeit (1997)
  • Heinrich Harrer: Alle Träume beginnen in der Jugend (1998)
  • Zu Gast in Liechtenstein – Oskar Werner (1998)
  • Der Löwe und die Rose: Leonhard der letzte Görzer (1999)
  • Ca 1500 – Spiele mit der Welt (2000)
  • Stift Wilten und dessen Chorherren (2000)
  • Reich an schönen Gedanken – Josef Gabriel Rheinberger (2001)
  • Die Tränen Litauens – Bilder aus dem Memelland (2001)
  • Zu Gast in Liechtenstein – Robert Menasse (2002)
  • Für das Auge geschaffen – Der Ski- und Fotopionier Stefan Kruckenhauser (2002)
  • Spice bees in space (2003)
  • Er sieht und hört mit der Seele - Lukas Foser (2003)
  • Grundzüge abendländischen Denkens (1974/75/76)
  • Kritik der reinen und praktischen Unvernunft (1977/78)
  • Der Mensch und sein Verhalten (1978/79)
  • Die Antizipation neuzeitlicher Weltbilder durch die frühgriechische Philosophie (1980/81)
  • Die heilige Wandlung
  • Der Baum
  • Das elfte Gebot
  • Der Alte und die Welt
  • Es waren einmal zwei Menschen
  • Was Ovid noch nicht wissen konnte...

Die Rolle des Meeres in der römischen Liebeselegie (1966), Grenzen und Möglichkeiten der Sprachstatistik (1967), Steckbrief der Hinterwelt (1971), Das Große Unbehagen (1973), Gold und Gott (1975), Die Metaphysik der Wohlfahrt (1977), Lob des Kleinstaates (1979), Versuch und Irrtum (1979), Das ist Liechtenstein (1980), Heute war gestern (1981), Besitz als Leihgabe (1982), Das Geschäft mit der Angst (1983), Wenn Menschen Botschaften senden (1984), Versuchskaninchen Mensch (1985), Liechtensteiner Almanach (1986), Irren ist unmenschlich (1987), Aspekte des Todes (1988), Das verratene Gewissen (1989), Zu Gast (1990), Wenn eine Welt verschwindet (1991), Wider den nationalen Wahn (1992), Junge Lyrik unserer Jahre (1993), Wege aus dem Haß (1994), Als die Kreuzer rollten...(1995), Russen in Liechtenstein (1996), Österreich von aussen (1997), Homo Moribundus (1998), Reelle und virtuelle Stiere (1999), Im Zeichen der Zeitenwende (2000), Virtuelle Geldnoten und reelle Geldnöte (2000), Europa: ideal und real (2001), Vom KLEINEN, das uns GROSS, und vom GROSSEN, das uns KLEIN macht (2002), Im Kopf fängt alles an (2002), Ricco e povero (2002), Ein Silvesterscherz lässt grüssen (2003), Aus des Teufels Küche (2003), Was die Stammesgeschichte lehrt...(2004), Worüber unser Gaumen lacht (2004), Welterschmeckung (2004), Zu Gericht über Gerichte (2005), Zungenfroh (2006), Gedanken und Reflexionen (2007), Der Gastrosophische Imperativ! (2008), NOTABENE: Einfach zum Nachdenken (2008), Nekrolog auf das abgeklärte Europa (2009), Die Assassinen lassen grüssen… (2010), Ultima Ratio (2011), Eine peripatetische Ästhetik der muslimischen Welt (2011), NOTABENE: Einfach zum Nachdenken, Zweiter Band (2012), Der PEN-Club Liechtenstein (2013), NOTABENE: Einfach zum Nachdenken, Dritter Band (2013), A.E.I.O.U. (2014), Islam heisst nicht Salam (2015), Mea Culpa, mea Culpa (2016), Valentin Landmann und die Panzerknacker (2017)

1973-1979 HORIZONT (die Leitartikel der Kulturbeilage der Tiroler Tageszeitung)
1976-2015 ZIFFERBLATT (literarische Schriften-Reihe des PEN-Clubs Liechtenstein)
2003-2013 NOTABENE (kulturphilosophische Kolumne im Liechtensteiner Vaterland)